Das Unternehmensleitbild von Haus Dorothee

  • Haus Dorothee ist ein kleines Pflegeheim, das psychisch veränderten Menschen auch jüngeren Alters ein Zuhause bieten will.

  • Haus Dorothee pflegt eine freundlich-familiäre Atmosphäre im Umgang zwischen dem Personal und den Bewohnern. Sie basiert auf dem Respekt vor den Bewohnern, der therapeutisch notwendigen Konsequenz im Handeln und der Nachsicht gegenüber Eigenarten.

  • Haus Dorothee pflegt einen freundlich-respektvollen Umgang innerhalb des Personals von den Vorgesetzten gegenüber den Mitarbeitern, weil sich dieser Umgangston gegenüber den Bewohnern, Angehörigen und Kostenträgern fortsetzt. Das Verhalten der Unternehmens- leitung und der Vorgesetzten gegenüber den Mitarbeitern ist sachlich fundiert und berechen- bar, nicht spontan-emotional.

  • Haus Dorothee fördert den Austausch von Informationen und Anregungen innerhalb des Personals. Sinnvolle Anregungen werden, so weit realisierbar, umgesetzt, unabhängig davon, wer die Anregungen gemacht hat. Das Unternehmen ist beweglich und innovativ, indem es sinnvolle Anregungen umsetzt und nicht auf dem Status quo beharrt. Das Personal hat eine wichtige Gestaltungsaufgabe und führt nicht nur Anweisungen aus.

  • Die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens ist Voraussetzung für seine Existenz und die Sicherheit der Arbeitsplätze. Sie ist jedoch nicht unabhängig von der Qualität der Arbeit, von den Arbeitsbedingungen des Personals, von den Lebensbedingungen der Bewohner, von der Ökologie und den Marktbedingungen zu sehen. Die Unternehmensführung bemüht sich, unter Berücksichtigung der genannten Aspekte ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit zu erzielen.

  • Die Einbettung der Einrichtung in das dörfliche Leben ist anzustreben. Toleranz gegenüber älteren und kranken Menschen kann nur im täglichen Umgang geübt werden, deshalb muss das Haus sich nach außen öffnen und jede Gettoisierung vermeiden. Dies geschieht durch Einladungen in das Haus und den gemeinschaftlichen Besuch von Dorffesten und -feiern.