Haus Dorothee orientiert sich mit seinem Ernährungsangebot an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und des Kuratoriums Deutsche Altershilfe. Wegen des geringeren Energiebedarfs sollen Lebensmittel mit geringem Energiegehalt, aber hohem Anteil an lebensnotwendigen Nährstoffen (Vitaminen, Eiweiß, Mineralstoffen) eingesetzt werden.

Zum Frühstück besteht die Auswahl zwischen mehreren Getränken (Tee, Kaffee, Kakao, Milch), Vollkornbrötchen, Wasser- oder Milchbrötchen sowie verschiedenen Broten, Butter, Diätmargarine, verschiedenen Konfitüren (auch Diät-), Honig, Käse und Wurst.

Kostenlose Zwischenmahlzeiten für Diabetiker können den gesamten Tag über nach individuellem Wunsch in Form von Obst oder Yoghurt eingenommen werden.

Als Mittagessen wird eine speziell auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmte Tiefkühlkost serviert, die um frisch zubereitete Salate, Beilagen sowie ein Dessert ergänzt wird. Die Gerichte sind fett-/salzreduziert und abwechslungsreich: Von wenigen Ausnahmen abgesehen wiederholt sich nur alle sechs Wochen eine Mahlzeit. Der aktuelle Speiseplan hängt für die gesamte Woche aus. Zum Essen wird Mineralwasser gereicht.

Eine feste Zwischenmahlzeit wird gegen 14.30h serviert. Zum Kaffee gibt es Gebäck, Obst oder Yoghurt.

Das Abendbrot wird tellerfertig mit verschiedenen Sorten Brot, Wurst und Käse, mit frisch zubereiteter Rohkost, Gurken, Frischkäse oder – mehrmals wöchentlich – warmen Elementen (z.B. Pellkartoffeln, Suppen, Grießbrei) serviert. Sonderwünsche werden, soweit dies vom Aufwand her leistbar ist, erfüllt. Während des gesamten Tages stehen kostenlos Tee und Kaffee zur Verfügung.